Hallo Welt!

Hier kommt Eintrag Nr.1

In drei Wochen und fünf Tagen geht es also los. In die USA. Gleich nochmal. In drei Wochen und fünf Tagen bin ich in den USA. Das es nur noch so ein kurzer Zeitraum ist bis ich in den Flieger steige ist für mich unglaublich und  schwer zu fassen. Mein Gefühle sind sehr bunt gemischt und die Ungewisse Gewissheit steigt mir zu Kopf.
Aber nun erstmal grundlegende Informationen:

Vor einem Monat kam der Große Brief. Meine Mutter und ich sprangen wie wild durch die Wohnung. Eigentlich hab ich mir nie wirklich große Gedanken darüber gemacht wo ich hinkomme, denn Erfahrung würde ich überall sammeln, aber nun war ich doch sehr gespannt.

Und dann war es klar: Ich komme nach Kingwood, TX. Eine Stadt mit 40.000 Einwohnern rund eine halbe Stunde von Houston entfernt. Leben werde ich dort bei einer alleinerziehenden Mutter und ihrer 15 Jährigen Tochter. Ein ziemlicher Kontrast zu meiner Großfamilie. Aber das ist vielleicht gar nicht schlecht.

So, hier noch mal fürs Auge:

data=VLHX1wd2Cgu8wR6jwyh-km8JBWAkEzU4,3eK7HYQUf3tm8RvqbPu7l1R7SwQFpgw1gDIsNTuP4f0CYUIXxeOw-aPYtEOmchrqZe_8DKwOYEXZ6PA-9sFPswwLWPkAzx3VyaDYV-SA5UvWM83P0jT_EHgWEwib-JVtJE8BtNDoEyOtqxdTJUFTR_oqIaTt8Y8scbTa_DrnUkuDmjsLdVAYcJO3e

Ich bin wahnsinnig gespannt auf meine Gastfamile, meine Schule und auf alle die neuen Menschen. Natürlich habe ich auch ziemlichen Respekt davor in ein neues, unbekanntes Land mit einer ganz anderen Kultur zu kommen. Ich hoffe, dass ich nicht in allzuviele Fettnäpfchen trete, aber ich denke dies lässt sich wohl kaum vermeiden 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.